SEO Wissen

Welche Google Updates gab es?

Jedes Jahr führt Google zahlreiche Algorithmus-Updates durch. Dabei handelt es sich um kleinere und größere Updates, die teilweise weitreichende Auswirkungen auf die SERPs (Search Engine Result Pages) haben. Wir erklären in unserem Überblick, was es mit den Updates wie Core, BERT, Panda, Penguin und Co auf sich hat.

Google versucht durch regelmäßige Updates seines Suchalgorithmus die Qualität der Suchergebnisse stetig zu verbessern und wirbelt die SERPs regelmäßig durcheinander. So werden jedes Jahr neue zahlreiche Updates durchgeführt, um Spam-Websites, die zu Mitteln wie Keywordstuffing oder Cloaking greifen, aus den Suchergebnissen zu verbannen.

Es gibt über 200 Google Rankingfaktoren, welche die Suchergebnisse beeinflussen. Mit einem Google Update wird die Gewichtung dieser Rankingfaktoren oft verändert oder es werden sogar neue Faktoren hinzugefügt. Das Zusammenspiel so vieler Faktoren bedingt darüber hinaus ohnehin ein gewisses Maß an Schwankungen. Ob schlechter Content, wenig Vertrauenswürdigkeit einer Domain oder Webspam, es kann verschiedene Gründe für Rankingverluste nach einem Update geben. Offensichtlich sind diese Gründe in seltenen Fällen. 

Von Google abgestraft?

Wir machen den SEO Check und prüfen, ob Deine Seite von Google abgestraft wurde. Jetzt kostenlos und unverbindlich Kontakt zu SEO-Experten aufnehmen!

Page Experience Update

Bereits 2020 kündigte Google das Page Experience Update an. Der Rollout begann jedoch erst Mitte Juni 2021. Das Update soll bis Ende August 2021 seine vollständige Wirkung entfalten. Im Zuge des Page Experience Updates werden die Core Web Vitals zum Rankingfaktor, allerdings zunächst nur in der mobilen Suche. Neben den drei neuen Kennzahlen Largest Contentful Paint (LCP), First Input Delay (FID) und Cumulative Layout Shift (CLS) spielen auch die Mobilfreundlichkeit, die Verschlüsselung per HTTPS, das Safe Browsing und der Verzicht auf störende Interstitials eine entscheidende Rolle. Ergänzend werden im Zuge vom Page Experience Update nicht mehr nur Accelerated-Mobile-Pages (AMP) in die Top Stories der mobilen Suche aufgenommen, sondern auch andere Seiten, welche die Richtlinien für Google News erfüllen.

Google Core Update

Bereits früher gab Google bekannt, wenn ein Update kam und benannte dies oft auch selbst. Daher stammen auch die Namen Panda, Penguin und Co. Später kehrt der Konzern jedoch von dieser Kommunikationsstrategie ab. Stattdessen erwählt oft eine Person, die das Update und seine Auswirkungen analysierte, den Namen. Mittlerweile kündigt Google seine größeren Updates oft wieder an – verfolgen kannst Du die Ankündigungen auf dem offiziellen Google Twitter Account Searchliaison.

Bei einigen (Core) Updates ist es einfacher die Auswirkungen zu messen, bei anderen wiederum schwieriger. Aber mit jedem Update gibt es Gewinner und Verlierer. Das heißt, dass es Webseiten gibt, die besonders von den Änderungen profitieren oder abgestraft werden. Die fortwährende Analyse von Rankingveränderungen und der Sichtbarkeit mittels Tools wie Sistrix, SEMRush, Searchmetrics und Co ist aus diesem Grund ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit. So erkennen wir als SEOs, ob unsere Domain betroffen ist oder nicht. Ein regelmäßiger, mindestens wöchentlicher Blick in die Tools ist also wichtig.

Im Übrigen ist ein gewisses Maß an Schwankungen bei den Rankings und anderen Kennzahlen normal und nicht weiter besorgniserregend. Große, starke Veränderungen dagegen lassen auf ein Google Update – oder aber auf Probleme mit der Website schließen. An dieser Stelle kommen vor allem technische Fehler – wie zum Beispiel fehlerhafte Weiterleitungen, 404-Seiten oder Nichterreichbarkeit des Servers – infrage. Zunächst solltest Du diese Problemquellen ausschließen, ehe Du die Änderungen einem Google Update zuschreiben kannst.

2019 gab es einige (Core) Updates. Darunter beispielsweise das Google March Core Update, das June Core Update und das September Core Update. Diese Updates unterscheiden sich gegenüber den vergangenen vor allem darin, dass sie keine eindeutige Richtung mehr verfolgen. Während Panda vor allem minderwertige Inhalte und Penguin künstliche Backlinks bestrafte, wirken sich die Core Updates breiter aus. Dies erschwert die Interpretation und letztlich Rekonstruktion der Gewichtung der Rankingfaktoren.

Google scheint sich bei den Core Updates nicht immer so sicher zu sein. Häufig sind die Verlierer des letzten die Gewinner des nächsten Google Core Updates. Dies macht die Optimierung und Behebung möglicher Algorithmus-Abstrafungen schwer und zwingt Websitebetreiber dazu, noch strategischer und nachhaltiger zu optimieren. Einzelne Taktiken oder Tricks lassen sich so immer schwerer erfolgreich umsetzen, was sicher im Sinne von Google ist.

BERT Update

Das wohl wichtigste Update seit langem war das BERT-Update im Dezember 2019. In den USA wurde es bereits im Oktober ausgerollt und im Dezember folgten schließlich 70 weitere Sprachen. Ziel von BERT ist es, semantische Zusammenhänge besser zu verstehen. 

Google Searchliasion Tweet zum BERT Update Dezember 2019
Nachdem BERT im Oktober 2019 in den USA ausgerollt wurde, ging das Update im Dezember in über 70 weiteren Sprachen live.

Longtail-Suchanfragen und Suchanfragen mit Präpositionen soll Google mit Hilfe von BERT nun genauer beantworten und in einen Kontext setzen können. Das ist ein wichtiger Punkt, denn so macht sich Google bereit für die steigende Anzahl von Voice-Search-Suchanfragen. Gesprochene Suchanfragen sind komplexer, werden oftmals in kompletten Sätzen gestellt und sind somit für den Suchalgorithmus schwieriger zu verstehen.

Penguin Update

Im Jahr 2012 kam das erste Penguin Update, welches binnen zwei Jahren fünf Mal ausgerollt wurde und verschiedene Runden erfuhr. Inzwischen ist es genauso wie das Panda-Update Teil des allgemeinen Suchalgorithmus geworden. Die Aktualisierungen werden auch hier nicht mehr manuell angestoßen. Penguin verhindert, dass Webseiten, die nicht für den User, sondern für die Suchmaschine gebaut wurden, hoch in den SERPs (Suchergebnisseiten) gelistet werden. Hierbei steht vor allem eine Anpassung des Suchalgorithmus bzgl. des unnatürlichen Anstiegs von Backlinks im Fokus der Aufmerksamkeit. Zeigt das Backlinkprofil einer Webseite, dass besonders viele Money-Keywords verlinkt werden, wirkt sich dies ebenfalls negativ auf das Ranking auf. In Bezug auf Rankingverbesserung und Links ist außerdem zu beachten, nicht vermehrt minderwertige Links aus Verzeichnissen, Kommentarbereichen oder Footern aufzubauen. Diese hätten wiederum einen negativen Einfluss auf das Ranking in den SERPs. Um eine Abstrafung zu vermeiden, lohnt sich eine regelmäßige Analyse des Linkprofils.

Panda Update

Im Jahr 2011 führte Google die Panda Updates ein, die die Qualität der Suchergebnisse verbessern und so möglichst passende Antworten auf die Suchanfrage des Nutzers liefern sollten. Dabei wird der Inhalt einer Webseite zum Gegenstand der Betrachtung und auf den Mehrwert für den Nutzer überprüft. Wurden in dem Text bloß sinnlos Keywords untergebracht oder finden User hier wertvolle Informationen? In diesem Zusammenhang sind originale bzw. doppelte Inhalte besonders wichtig. Einzigartiger (“unique”) Content ist einer der wichtigsten Rankingfaktoren. Einen Hinweis darauf, was die Nutzer tatsächlich interessiert, können die Suchanfragen liefern, welche im Rahmen der Keywordrecherche beachtet werden sollten. Bisher wurden vier große Panda Updates ausgerollt, zuletzt im Jahr 2014. Gerade dieses hatte große Auswirkungen auf die SERPs. Später wurde Panda in den Google Core Algorithmus übernommen und wird daher nicht mehr als alleinstehendes Updates durchgeführt.

Fred Update

Im März 2017 wurde Googles Fred Update bekannt, bei dem man zunächst dachte, es handle sich um einen Witz. Dabei wurden gezielt Webseiten mit wenig bzw. qualitativ weniger wertvollen Inhalten und viel AdSense Werbung abgestraft. In seinem Video zeigt Christian B. Schmidt ein Beispiel für eine Webseite, die durch das Fred Update betroffen war.

Google Fred Update bei megaflieger.de

RankBrain

Eng in Zusammenhang mit dem Suchalgorithmus steht auch das sogenannte RankBrain. Dabei handelt es sich um eine künstliche Intelligenz, mittels der die Suchmaschine fortwährend lernt, die Suchanfragen mit der dahinterstehenden Suchintention einzuschätzen und die passenden Suchergebnisse auszuliefern. Das besondere am RankBrain ist, dass viele dieser speziellen Suchanfragen zuvor noch nie gestellt wurden und dennoch ausgewertet werden können. Dies geschieht durch das logische Kombinieren bzw. Vergleichen mit anderen, ähnlichen Suchanfragen.

Wann war das letzte Google Update?

Um eine Übersicht über die verschiedenen Google Updates zu geben, listen wir diese in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf und erläutern sie kurz.

Update Name
DatumAnmerkungen
Google Local Search Update30.11.2021Google hat ein Local Search Update bekanntgegeben. Es begann am 30. November und lief bis zum 8. Dezember. Es beinhaltete eine Neuausrichtung verschiedener Faktoren, die bei der Generierung lokaler Suchergebnisse berücksichtigt würden.
Google Spam Update18.11.2021Google hat ein neues grundlegendes Update angekündigt und tauft es November 2021 Core Update. Wie immer gibt es nur allgemeine Informationen und die konkreten Auswirkungen bleiben abzuwarten, da der Rollout wieder bis zu zwei Wochen dauern kann. Erste Ausschläge waren jedoch bereits früh zu sehen.
Google Spam Update03.11.2021Google hat ein neues Update angekündigt und tauft es November 2021 Spam Update. Wie immer gibt es nur allgemeine Informationen und die konkreten Auswirkungen bleiben abzuwarten.
Link Spam Update26.07.2021Google führt ein weiteres Spam Update durch, dass sich nun gezielt gegen Link Spam richtet und daher an die früheren Penguin-Updates erinnert. Das „Link Spam Update“ wird über zwei Wochen mehrsprachig ausgerollt. Google weist in diesem Zusammenhang auf die Kennzeichnung von Sponsored Content, Gastartikeln und Affiliate-Links hin.
July 2021 Core Update01.07.2021Das zweite Core Update für 2021 kündigte Google wieder per Twitter an. In diesem Zuge weist Google erneut auf allgemeine Hinweise zu Core Updates hin. Mit dem Ende des weltweiten Rollouts sei innerhalb von ein bis zwei Wochen zu rechnen.
Spam Updates Juni 202123.06.2021
28.06.2021
Auf Twitter hat Google überraschend den Rollout zweier Spam Updates verkündet und verwies darin auf den Webspam Report für das Jahr 2020. Die Spam Updates folgten innerhalb einer Woche aufeinander.
Page Experience Update15.06.2021Google hat den Rollout des seit August 2020 angekündigten Page Experience Update bekannt gegeben, das bis Ende August volle Wirkung entfalten soll. Dabei bezieht Google neue Kennzahlen zur Messung der Nutzerfreundlichkeit ein. Die sogenannten Core Web Vitals bestehen aus Largest Contentful Paint (LCP), Cumulative Layout Shift (CLS) und First Input Delay (FID).
June 2021 Core Update03.06.2021Das erste Core Update für 2021 kündigte Google wieder per Twitter an. In diesem Zuge weist Google erneut auf allgemeine Hinweise zu Core Updates hin. Am 15.06. folgte die Meldung, dass der Rollout seit dem 12.06. abgeschlossen sei.
Product Reviews Update08.04.2021Durch dieses Update zu Rezensionen sollen hochwertige Inhalte in der Google Suche bevorzugt werden. Die Änderung betrifft derzeit nur englischsprachige Rezensionen.
December 2020 Core Update03.12.2020Knapp 2 Wochen hat es gedauert, bis das „December 2020 Core Update“ komplett ausgespielt worden ist. Für zahlreiche Websites gab es erhebliche Veränderungen bei den Rankings und der Sichtbarkeit. Anfängliche Gewinne oder Verluste änderten sich sogar teilweise mit der Zeit ins Gegenteil.
August 2020 Google meldet Bug11.08.2020Google hatte massive Indexierungsprobleme und das wirbelte die Rankings kräftig durcheinander. Google kommunizierte die Probleme transparent via Twitter und hat sie zügig von seinen Reliability Engineers beheben lassen. Danach normalisierten sich die meisten Rankings wieder.
May 2020 Core Update04.05.2020Das dritte große Update für 2020 kündigte Google wieder per Twitter an, da es sich um ein Core Update handelt. In diesem Zuge weist Google erneut auf allgemeine Hinweise zu Core Updates hin.
Google Update oder Änderungen durch Corona-Krise?03.2020Ende März 2020 gab es starke Schwankungen in den Google Suchergebnissen. Ob es ein größeres Update war oder die Änderungen in den SERPs durch ein verändertes Suchverhalten der Nutzer wegen der Corona-Krise ausgelöst wurden, ist nicht ganz klar. Jedenfalls hat Google in der Krise besonders vertrauenswürdige Seiten bzw. diejenigen Domains mit Autorität gepusht, die Informationen im Zusammenhang mit Corona bereitstellen.
Google February Update02.2020Das zweite große Update für 2020 kündigte Google diesmal nicht an, es handelte sich auch nicht um ein Core Update. Viele Nischen-Seiten waren betroffen und viele Seiten haben Traffic verloren, aber auch wieder gewonnen. Eindeutige Muster sind nicht zu erkennen gewesen, was vermuten lässt, dass Google einige Tests gemacht hat.
Google January 2020 Core Update13.01.2020Erstes Core Update von Google für 2020. Viele Domains werden vom Suchalgorithmus neu bewertet – vor allem aber nicht nur Domains aus dem YMYL-Bereich. Vertrauen und Glaubwürdigkeit von Domains, die bereits von vorigen Core Updates betroffen waren, werden von Google neu gewichtet, was sich in Gewinnen und Verlusten äußert.
BERT Update12.2019BERT ist eine neue Methode zum besseren Verständnis der natürlichen Sprache, indem nun auch die Beziehungen zwischen einzelnen Begriffen einer Suchanfrage berücksichtigt werden.
Google September Core Update09.2019Mit dem dritten Core Update in 2019 hat Google ein weiteres umfangreiches Update am Core Algorithmus ausgespielt.
Google June Core Update06.2019Das Core Update im Juni 2019 hat Google sogar vorangekündigt, zwar nur per Twitter und nur einen Tag vorher, aber immerhin. Dieses Mal ist ein noch breiterer Kreis an Websites betroffen und neben den Core Update Klassikern aus dem YMYL-Bereich sind nun auch viele News- und Content-Seiten betroffen.
Google March Core Update03.2019Mit dem ersten Update in 2019 hat Google eines der großen und weitreichenden Core Algorithmus Updates ausgespielt.
Medic Update 208.10.2018Mit dem Medic Update 2 aus dem Oktober wurden scheinbar viele der vorgenommenen Änderungen aus dem August wieder rückgängig gemacht. Durch dieses Update waren vor allem wieder sensible Webseiten betroffen, die zum Beispiel Themen wie Gesundheit, Kredit oder Versicherungen behandeln.
Medic Update05.08.2018Seiten aus dem Bereich Gesundheit, Kredit oder Versicherungen müssen höhere Qualitätsstandards erfüllen als bisher. Google bezeichnet diesem Bereich „Your Money Your Life“, kurz YMYL.
Speed Update 07.2018Langsame Webseiten und eine schlechten User Expierence sind hiervon im besonderen Maße betroffen. Die Ladezeit gehört zu den wichtigsten Rankingsignalen der mobilen Suche. Dieses Update steht mit dem Mobile First Index in enger Verbindung.
Mobile First Index26.03.2018Der Google-Bot crawlt künftig standardgemäß die mobile Webseite statt der Desktop-Variante.
Core Algorithmus Update12.03.2018Der Core Algorithmus von Google wurde zuvor nur selten geupdate. Dadurch bringt dieses Updates für viele Webseiten massive Veränderungen mit sich. Dieses Mal gewannen vor allem content-lastige Webseiten.
Update der Zeichenlänge in der Meta Description30.11.2017Erstmals wurden 300 Zeichen statt 155 Zeichen in der Meta Description verfügbar gemacht. Ziel war es, den User schon differenzierter in den SERPs über bestimmte Themen zu informieren und so die User Expierence zu erhöhen. Einige Monate später wurde diese Änderung jedoch wieder zurückgenommen.
User Localization Update27.10.2017Je nach Standort des Users sieht dieser unterschiedliche Suchergebnisse, egal wie die Top-Level-Domain lautet. Stattdessen wird mithilfe einer Default-Lösung der Standort des Users in die Suchergebnisse mit einbezogen.
Fred Update13.03.2017Das Fred Update betraf vor allem Seiten mit wenig Inhalten und ohne Mehrwert. Vor allem Seiten, die viele Werbebanner anzeigten, haben in diesem Zusammenhang an Sichtbarkeit verloren.
Interstitial Penalty10.01.2017Die Verwendung von großflächigen PopUps auf Webseiten wird seit diesem Update bestraft, da die User Experience leidet.
Penguin Update 4.027.09.2016Penguin Update 4.0 wird Teil des allgemeinen Suchalgorithmus und die Daten werden in Echtzeit aktualisiert.
Mobile Update 212.05.2016Erneut wurde die Mobilfreundlichkeit von Webseiten als wichtiger Faktor für die Rankings implementiert.
Phantom Update IV11.05.2016Der Google Core-Algorithmus wurde wahrscheinlich erneut geändert. Es ist jedoch kein offiziell bestätigtes Update.
Google Core Update01.2016Hochwertige Inhalte, die ein Thema ganzheitlich betrachten, zählen zu den Gewinnern. Dabei ist nicht die Textlänge das einzige, entscheidende Kriterium. Auch die Suchintention wird hierbei in den Fokus gerückt.
Phantom Update III12.2015Nutzerintention und hochwertige Inhalte standen im Fokus.
RankBrain26.10.2015RankBrain versucht bisher nie gestellte Suchanfragen korrekt zu beantworten. Dies sind immerhin etwa 15% aller Suchen. Um dies zu ermöglichen, vergleicht Google ähnliche Suchanfragen und spielt die am wahrscheinlichsten passenden Ergebnisse aus.
Google Panda 4.207.2015Erneut waren Aggregatoren von Produkten, Affiliates und wahrscheinlich nun auch Reise- und Flugbuchungsseiten betroffen.
Mobile Update /
Mobilegeddon
22.04.2014Mit der wachsenden Bedeutung von Smartphones werden diese auch für die Suche immer wichtiger.
Pirate Update Version 2 (DMCS Penalty)03.11.2014Urheberrechtsverletzungen sollen mithilfe dieses Updates besser erkannt werden.
Penguin 310.2014Die Auswirkungen des Penguin 3 Updates sind bei vielen nicht spürbar, da zu diesem Zeitpunkt schon viele Webmaster aggressive Linkbuildingstrategien angepasst hatten.
Panda 4.129.09.2014Erneut standen Seiten mit wenig Inhalten im Fokus und wurden abgestraft, da sie kaum Mehrwert für den Nutzer bieten.
HTTPS / SSL Update 06.08.2014Die SSL-Verschlüsselung wird zum Rankingfaktor und zeigt an, ob die aktuellen Sicherheitsstandards einer Webseite garantiert werden.
Panda 4.019.05.2014Die Inhalte einer Webseite sollen neuen Qualitätsanforderungen entsprechen.
Payday Loan Algorithm Update 2.016.05.2014Seiten mit Fokus auf spamartigen Suchanfragen werden aus den Googleergebnissen genommen. Domains mit viel Spam sind weniger sichtbar in den Suchanfragen.
Page Layout Update 306.02.2014Seiten, die auffällig viele Werbebanner “above the fold” einsetzen, verlieren an Sichtbarkeit. Dieses Vorgehen soll die User Experience dauerhaft stärken.
Hummingbird Update04.10.2013Die semantische Suche und Googles Knowledge Graph werden verbessert. Die Suchmaschine stellt nun Beziehungen zwischen verschiedenen Suchanfragen her.
Pay Day Loan Algorithm11.06.2013Besonders spamlastige Nischenseiten werden hier in den Fokus der Betrachtung genommen. Dabei verlieren zum Beispiel Porno- und Kreditseiten.
Penguin Update 2.022.05.2013Google sagt Spamlinks erneut den Kampf an mit dem Penguin Update 2.0.
EMD Update01.10.2012Seit dem EMD Update haben Exact-Match-Keyword-Domains weniger Bedeutung.
Pirate Update01.08.2012Seiten die beispielsweise mit Raubkopien gegen das Urheberrecht verstoßen werden abgestraft.
Penguin Update24.04.2012Zum ersten Mal wird das Penguin Update in die Freiheit entlassen und richtet sich vor allem gegen unnatürliche Backlinks und Spam.
March 50-Pack Update26.03.2012Die Bedeutung der Ankertexte wird erneuert. Auch die Bildersuche wird verbessert.
Freshness Update03.11.2011Webseiten, die regelmäßig aktualisiert werden, bevorzugt Google seit diesem Update.
Panda Update12.08.2011Zum ersten Mal wird das Panda Update aktiv und weltweit ausgerollt, um die SERPs zu verbessern. Dabei wurde erstmalig origineller Content belohnt.
Expanded Sitelinks Update08.2011In den Suchergebnissen können nun auch Unterseiten zu einem Suchergebnis angezeigt werden. So nimmt das jeweilige Suchergebnis optisch mehr Platz ein.
Schema.org Update06.2011Bei der Indexierung von Seiten werden nun schema.org-Auszeichnungen und weitere Informationen wie Rich-Snippets berücksichtigt. Dieses Vorgehen wird von mehreren Suchmaschinen unterstützt.
Caffeine Update06.2010News und ähnliche Beiträge werden schneller indexiert.
Mayday Update05.2010Mit der Berücksichtigung von Long-Tail-Keywords sollen die Suchergebnisse nachhaltig verbessert werden.

Von Google abgestraft?

Wir machen den SEO Check und prüfen, ob Deine Seite von Google abgestraft wurde. Jetzt kostenlos und unverbindlich Kontakt zu SEO-Experten aufnehmen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Der Autor

Geschäftsführer

Christian B. Schmidt

Christian optimiert seit 1998 Websites und berät Unternehmen seit 2005 im Online Marketing. Als Geschäftsführer der Agentur verantwortet er Marketing und Vertrieb. In seiner Podcast- und Videoreihe #SEODRIVEN gibt er regelmäßig praktische Tipps zur Suchmaschinenoptimierung. Mehr über CBS