Exklusive E-Commerce Studie zeigt deutlichen Rückgang bei Paid Search

  • Analyse von mehr als 400 E-Commerce Websites in Deutschland.
  • Klarer Rückgang um rund 16% bei Paid Traffic und 18% bei Paid Keywords.
  • Organic Traffic ging gleichzeitig nur um rund 4% und Organic Keywords um 7% zurück.
  • Organic Search Gewinner sparen häufiger bei Paid Search.
  • Amazon führt weiter mit Abstand, aber mit leichtem Verlust.

Berlin, den 18.10.2022 — Die Berliner SEO Agentur Digitaleffects hat erneut mehr als 400 E-Commerce Websites hinsichtlich des Suchmaschinenmarketings analysiert. Die Digitaleffects Search Insights zeigen erstmals neben Organic auch Paid Search Rankings.

Deutlicher Rückgang bei Paid Search im E-Commerce

Die untersuchten Domains wurden im September nur noch bei knapp 38 Millionen Keywords in den unbezahlten Treffern (Organic) von Google in Deutschland gelistet und generierten darüber über 550 Millionen Klicks im Monat. Im April waren es noch knapp 41 Millionen Keywords und über 570 Millionen Klicks. Damit verloren sie fast 7% an Organic Keywords, aber nur rund 4% an Organic Klicks.

Die Unternehmen schalteten zudem nur noch Google Ads bei rund 149.000 Keywords und generieren darüber schätzungsweise rund 181.000 Klicks pro Monat. Zuvor waren es noch über 180.000 Paid Keywords, die in knapp 149.000 bezahlten Klicks resultierten. Das heißt, die Paid Keywords sind um fast 18% und der Paid Traffic um rund 16% zurückgegangen.

Amazon führt weiter, eBay überholt Idealo und Otto verliert im Suchmaschinenmarketing

Amazon führt weiter klar das Ranking an und lässt Konkurrenten wie eBay oder Idealo weit hinter sich auf Platz 2 und 3. Dennoch gibt es Bewegung. So haben eBay & Kaufland im Gesamtranking kräftig zugelegt, während Otto, Idealo und Amazon Einbußen hinnehmen mussten. Schließlich übernimmt eBay Platz 2 und verweist damit Idealo auf Platz 3.

eBay und Idealo holen in Organic Search auf, Ikea und Kaufland büßen deutlich ein

Auch beim Organic Share führt Amazon weiter deutlich, gefolgt mit großem Abstand von eBay und Idealo. eBay und Idealo holen mit jeweils (+0,82 und +0,41) auf, während Amazon mit leichten Verlusten ( -0,18) etwas nachlässt. Ikea & Kaufland gehören mit -0,68 und -0,43 zu den größten Verlierern in den Top 10. Thalia verdrängt Ikea von Platz 6.

Idealo gewinnt am meisten Organic Traffic dazu, Otto und Ikea verlieren deutlich

Idealo (+0,73), eBay (+0,51) und Amazon (+0,73) gehören zu den eindeutigen Gewinnern im Organic Traffic, während Otto und Ikea mit jeweils -0,82 und 0,79 die größten Verlierer in den Top 10 sind. Idealo geht somit auf Platz 3 und verdrängt damit Otto auf Platz 4.

eBay gewinnt bei Organic Keywords, Amazon verliert leicht auf hohem Niveau

Die größten Vorsprünge beim Organic Keyword Share konnten das Auktionshaus eBay (+1,12), der Buchhändler Thalia (+0,48), der Marktplatz Otto (+0,39) und der Medienversender Weltbild.de (+0,35) erzielen.

Die höchsten Einbußen mussten dagegen Amazon (-0,80), Ikea (-0,57) und Alibaba (-0,58) verzeichnen. Somit ist das Möbelhaus Ikea durch den Versandhändler Baur aus der Top 10 verdrängt worden, während Alibaba von Platz 7 auf 8 rutscht. 

Kaufland baut Paid Share deutlich aus, Idealo und Otto lassen in Paid Search anteilig deutlich nach

Kaufland (+1,48), eBay (+0,84) und Conrad (+0,84) bauen Ihren Paid Share klar aus, wogegen Idealo (-2,65), Otto (-2,65), Amazon (-1,76) oder Docmorris (-1,17)  deutlich nachließen. 

Ikea kann sein Ranking mit nur +0,55 von 4 auf 3 verbessern, Kaufland von der 8 auf die 4, Otto von der 3 auf 8 und Conrad von Platz 9 auf 6 gerutscht. Docmorris hat es schließlich von der 6 gar auf die 10 verschlagen.

Kaufland legt bei Paid Traffic zu, Otto lässt deutlich nach

Beim Paid Traffic Share gewinnen Kaufland (+2,59), Ikea (+1,01) und Bonprix (+0,86) in den Top 3 während Otto (-3,68), Doc Morris (-2,13) und Idealo (-0,69) nachließen.

Somit rutscht Otto von Platz 2 auf 5 und Doc Morris von 4 auf 8, während Kaufland von 7 auf 3, Ikea von 3 auf 2 und Bonprix von 10 auf 8 klettern.

eBay und Conrad legen bei Paid Keywords deutlich zu, Idealo und Amazon lassen deutlich nach

eBay und Conrad legen mit +1,77 und +1,28 im Paid Keyword Share deutlich zu. Idealo (-4,62), Amazon (-2,85) und Otto (-1,35) lassen deutlich nach.Somit steigt Conrad von Platz 5 auf 4, während eBay weiter stabil den dritten Platz belegt.

Idealo bleibt trotz relativ großer Verluste auf Platz 2, während Otto von ursprünglich Platz 3 ganze 6 Plätze verliert und somit auf 9 landet.

Über die Studie

Für die exklusive Studie zum E-Commerce SEO hat die SEO Agentur Digitaleffects 420 E-Commerce Websites hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung untersucht, die Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (BEVH) sind. 

Für die Rankings wurden jeweils die Anteile einer Domain an der Gesamtmenge der Klicks (Traffic Share) und Keywords (Keyword Share) berechnet. Für das Channel Ranking (Organic Share und Paid Share) wurde der Durchschnitt aus dem jeweiligen Traffic Share und Keyword Share ermittelt. Für das Gesamtranking (Overall Share) wurde der Durchschnitt aus Organic Share und Paid Share ermittelt. 

Die Auswertung basiert auf Daten für Google in Deutschland von Semrush aus September 2022 und wurde mit denen aus April 2022 verglichen.

Über die SEO Agentur Digitaleffects

Die SEO-Agentur Digitaleffects aus Berlin bietet mit Onpage-SEO, Content-Marketing und Linkaufbau eine Komplettbetreuung zur Steigerung der Sichtbarkeit in Suchmaschinen. So gelang es den Berliner SEO-Spezialisten den Umsatz eines E-Commerce-Kunden von rund 3,5 Millionen Euro in 2019 auf über 16 Millionen Euro in 2021 zu steigern, allein über unbezahlte Klicks aus Suchmaschinen. Dies wurde zudem mit zur Suchmaschinenwerbung verglichen geringen Kosten realisiert. Die Agentur wurde 2010 von Andreas Mauf und Christian B. Schmidt gegründet.

Ihr Ansprechpartner

Geschäftsführer

Christian B. Schmidt

Christian optimiert seit 1998 Websites und berät Unternehmen seit 2005 im Online Marketing. Als Geschäftsführer der Agentur verantwortet er Marketing und Vertrieb. In seiner Podcast- und Videoreihe #SEODRIVEN gibt er regelmäßig praktische Tipps zur Suchmaschinenoptimierung. Mehr über CBS