Digitaleffects vergibt den Online-Marketing-Award für deutsche Urlaubsregionen auf der ITB 2017

Urlaubsregionen präsentieren sich jährlich von ihrer besten Seite: auf der weltweit führende Tourismusmesse, der ITB in Berlin. Wie gut ihnen das im Internet gelingt, hat sich Digitaleffects genauer angesehen. Auf der ITB-Bühne wurden die besten offiziell ausgezeichnet – eine Premiere. Untersucht wurden über 100 deutsche Urlaubsregionen in den Disziplinen SEO, SEA und Facebook.

Die unterschiedlichen und unzähligen Urlaubsregionen zeichnen Deutschland aus. Für Reisende ein Vorteil für die Marketer jedoch harte Arbeit, denn der Markt mit jährlich über 450 Mio. Übernachtungen steht im harten Wettbewerb. Wer wahrgenommen werden will muss präsent sein und seine Zielgruppe für sich begeistern. Neben der klassichen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und der Suchmaschinenwerbung (SEA), werden soziale Netzwerke wie Facebook dabei immer wichtiger. Digitaleffects hat insgesamt 124 Internetdomains deutscher Urlaubsregionen untersucht und je Kategorie ein Ranking aufgestellt. Der jeweils Erstplatzierte wurde auf der ITB ausgezeichnet.

Lüneburger Heide, der Schwarzwald und das Chiemsee-Alpenland sicherten sich jeweils den ersten Platz.

Auf Platz 1 im Facebook-Ranking landet die Lüneburger Heide. Knapp 20% der Anteile vielen allein auf diese Urlaubsregion. Der Schwarzwald mit schwarzwald-tourismus.info hat im organischen Ranking knapp die Nase vorn und sicherte sich damit die Tabellenspitze in der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Das Chiemsee-Alpenland beherrscht die Suchmaschinenwerbung (SEA) erfolgreich und ist damit auf dem ersten Platz dieser Kategorie. Darüber hinaus schaffte es die Lüneburger Heide gleich in allen drei Wertungen unter die Top 10. Dies zeigt einmal mehr, dass das Online-Marketing unter Ausschöpfung der gesamten Möglichkeiten passieren muss, um sich im harten Wettbewerb der Urlaubsregionen zu behaupten. Die Gewinner wurden auf der ITB offiziell durch Dr. Peter Agel, Vice President Technology & Think Tank des Travel Industry Club (TIC) ausgezeichnet.

Die Wertung (Prozentangabe) bringt den Anteil der jeweils untersuchten Domain im Verhältnis zur Gesamtsumme aller untersuchten Domains innerhalb einer Kategorie zum Ausdruck. Das SEO- und SEA-Ranking setzt sich zusammen aus den Kennzahlen Anzahl der Klicks, der Keywords und dem Wert der Klicks bzw. dem Adwords-Budget. Die Anzahl der Fans sowie deren Interaktionen waren Grundlage für das Facebook-Ranking.

Die Studie wird fortan monatlich erhoben. Die aktuellen Zahlen finden Sie auf unserer Studienseite.

Fotos von der Preisverleihung

Noch keine Kommentare.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name
E-Mail *
Website