Der WWF ist die neue Nummer 1 im Online Fundraising Ranking

Seit April werten wir nun monatlich die Online Marketing Tätigkeiten von mehr als 350 NGO mit oder ohne DZI-Spendensiegel aus. Im Juli haben wir einige bisher noch fehlende NGO wie den WWF neu aufgenommen, der direkt den ersten Platz belegt. Trotz der Neuaufnahmen konnten die Ärzte ohne Grenzen und der NABU ihren Anteil weiter steigern.

Die Neueinsteiger im Juli 2015

“Der WWF belegt auf Anhieb den ersten Platz im Online Fundraising Ranking von Juli. Greenpeace kann sich nur in Social Media gegen den WWF behaupten. Neu im Online Fundraising Ranking aufgenommen wurden im Juli neben dem WWF auch der ASB, BUND und Malteser Hilfsdienst.”

Der WWF verdrängt Konkurrent Greenpeace vom 1. Platz im Gesamtranking

Der WWF wurde bisher nicht vom DZI online porträtiert und fehlte daher auch anfangs in unseren Rankings. Aufgrund der Nachfrage und Wichtigkeit für den NGO-Sektor haben wir uns nun dennoch für eine Aufnahme entschieden. Genauso sind im Juli der ASB, BUND, und Malteser Hilfsdienst hinzugekommen. Die Neuaufgenommenen belegt direkt gute Platzierungen im Gesamtranking — allen voran die Naturschutzorganisationen. Der WWF konnte sogar Greenpeace vom ersten Platz im Gesamtranking verdrängen. Besonders stark ist der WWF in Social Media, auch wenn er sich hier immer noch gegen Greenpeace geschlagen geben muss. Anders, als Greenpeace, kann der WWF jedoch auch bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) mit Top 10 Rängen überzeugen. So gelingt es dem Panda insgesamt den Thron unseres Online Funraising Rankings zu besteigen.

Die Top 10 Gewinner im Juli 2015

“Trotz veränderter Kräfteverhältnisse durch die Neuaufnahme einiger großer NGO konnten die Ärzte ohne Grenzen und der NABU im Juli signifikant Anteile hinzugewinnen. Die Zugewinne im Juli sind bei den meisten NGO durch Suchmaschinenwerbung getrieben. NABU und Pro Asyl konnten im Juli auch beim Facebook-Ranking zulegen.”

Ärzte ohne Grenzen und NABU behaupten sich im wachsenden Wettbewerb

Durch die Neuaufnahme großer Organisationen wie dem WWF wuchsen die absoluten Bezugszahlen für die Berechnung der Marktanteile deutlich. Trotz dieser Änderung der Kräfteverhältnisse konnten insbesondere die Ärzte ohne Grenzen und der NABU im Juli weitere Anteile hinzugewinnen. Die Ärzte ohne Grenzen legten vor allem im Bereich der Suchmaschinenwerbung (SEA) signifikant zu. Der NABU konnte neben einem steigenden Anteil in SEA auch durch Zugewinne im Facebook-Ranking überzeugen. Auch die weiteren Gewinner Pro Wildlife, Misereor, Aktion Deutschland hilft, Welthungerhilfe und Humedica haben im Juli insbesondere bei der Suchmaschinenwerbung (SEA) zugelegt. Pro Asyl gewann Anteile in Social Media hinzu — Insbesondere auf Facebook.

Über die Untersuchung

Im Rahmen unserer monatlichen Analyse des Online Fundraisings von 350 NGO in Deutschland ergeben sich Gewinner und Verlierer. In dieser Auswertung erhalten Sie einen Überblick über die Gewinner in Bezug auf das Gesamtranking im Monat Juli 2015. Wir zeigen Ihnen, welche NGO sich im Vergleich zum Vormonat zu den Gewinnern im Online Fundraising zählen dürfen und ihren Marktanteil ausbauen konnten. Zudem veröffentlichen wir monatlich Rankings zu unserer Studie über das Online Funraising der NGO.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wir stellen Ihnen gerne alle Ergebnisse vor.


Noch keine Kommentare.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name
E-Mail *
Website